Pferdefluesterin
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Lilo&Stitch
  WEGWEISER
  Mein Patenkind-Melissa Emma
  Mein adoptiertes Hamsti
  My Bunny
  GebeT
  Meine Zwillingsschwester
  Ich hab ne Katze...
  Mein Schatz
  Die Geschichte von Samira und Dentalos
  Mein Traum-Eldorado
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Gigi
   2QT2BSTR8
   Anika
   Basel
   Begu
   Chliitierchnuebler
   Claudia
   Der Liebeskasper
   Emily
   Ernst's wundervolle Fotogallerie
   Foermchendieb
   Gaby
   Grindelwald
   Homepage von meinem Patenkind
   IsI
   Jagolina
   Jung-ewig-sucht
   Kalle
   Kater Blacky&Martina
   Keksgesicht
   Kopfschüttel-Blog
   Man in Metropolis
   Pferdemarkt
   Polizistenalltag
   Rose
   She
   Stefanie
   Steffi
   Stehauffrauchen
   Torgen
   Tschasmein
   Ute

http://myblog.de/pferdefluesterin

Gratis bloggen bei
myblog.de





BlogWichteln

Auch ich habe es mir nicht nehmen lassen beim grossen BlogWichteln mitzuwirken. Und hier ist der liebe Beitrag meines BlogWichtels (wirklich gut geschrieben muss ich sagen):

Liebe Pferdeflüsterin,

als Dein WeihnachtsBlogWichtel habe ich die Ehre und das Vergnügen, Dir diesen WeihnachtsBlogEeintrag zu schreiben. Gar nicht so einfach, wenn man bedenkt, dass wir nicht so viel gemeinsam haben außer unser kleines Stückchen web 2.0, welches wir seit mehr oder minder langem hegen, pflegen und umsorgen…

Obwohl: Beim Lesen Deines Blogs sind mir Parallelen aufgefallen, die fast schon überzufällig sind. Beispielsweise haben wir die gleichen Haarfarben (schwarz mit roten Strähnen), tragen beide überzufällig viel schwarz, und darüber hinaus heißen Du und Deine Zwillingsschwester zusammen so wie ich alleine mit erstem und zweitem Vornamen. Außerdem sind wir beide halbe Männer, die ganze Männer unter Tische trinken, muharr!

Das wars aber auch schon.

Ich meine, ich mag Tiere, und hatte auch schon allerhand Viehzeug, aber beispielsweise ist das letzte Mal (ok, und auch das erste Mal), dass ich auf einem Pferd saß, schon fast siebzehn Jahre her. Ich weiß nur noch: Das Pferd war verdammt groß und ich winzig klein, aber schön wars. Reiten lernen durfte ich aber nie: Zu gefährlich, zu viele Dornfortsätze abgebrochen beim Reitunfall meiner Mutter damals, als sie so alt war wie wir jetzt sind.

Mit Medizin hab ich auch so gar nichts am Hut, außer dass ich mich in manchen Beschreibungen seltsamer Patienten erkannt habe oder mir zumindest vorstellen könnte, käme ich in Deine Praxis, mich in einem solchen Eintrag auf Deiner Seite wiederzufinden…

Also: Was schenken, was schreiben?

Ich habe mir folglich Dein Weblog eingehend betrachtet und mir einige Einträge durchgelesen (ok, ich gestehe, nicht alle, denn ich bin a) ein fauler und b) ein viel beschäftigter Blogwichtel, hihi), um herauszufinden, wer diese zu bebloggende Pferdeflüsterin denn wohl sein mag und was man einer Pferdeflüsterin am passendsten schreiben kann…

Dein Blog zu lesen macht Spaß, weil es so echt ist: Eine virtuelle Abbildung Deiner Realität, mit all ihren kleinen Unbilden wie nervigen Leutchen, seltsamen Patienten oder manchmal sehr realitätsfremden Chefs, die gerne ihre Spammails öffnen, weil die so lustig sind und damit alle Rechner mit Viren infizieren.

Was mich beim Lesen aber richtig fasziniert hat, sind die vielen Leute, die Dich umgeben, die Du zu Deinen HerzMenschen zählen darfst: Du hast einen Beruf, der Dich ausfüllt (und Dir meistens auch Spaß macht), Freunde, die Dich auffangen, Deinen Schatz, der Dich umsorgt, Deine Tiere, die Dich glücklich machen, eine Zwillingsschwester (ich meine, hallo?! Eine ZWILLINGSschwester!!! Traum aller Einzelkinder wie meinereiner!), Familie. Diese Dinge sind so wahnsinnig wichtig, wichtiger als alles Geld und Gut auf der Welt.

Nach einigem Kopfkratzen und Wichtelhirn zermartern ist mir eingefallen, dass man beim Wichteln, besonders wenn es schriftlich ist, nicht nur schenken, sondern auch wünschen kann (strenggenommen gehört das Wünschen zwar eher in den Tätigkeitsbereich von Feen, aber ich erlaube mir einfach mal, meinen Kompetenzbereich ein kleines bisschen zu erweitern…).

Daher besteht mein Geschenk aus ganz vielen Wünschen für das, was mir persönlich am wichtigsten erscheint, das allerwichtigste im Leben: Das Herz. Und dass es ihm und den Herzen Deiner Mitmenschen gut geht mit dem, was sie tun.

Daher sind meine WichtelWeihnachtsWünsche sozusagen HerzensWünsche, die zum Einen von Herzen kommen (nämlich von meinem!) und zum anderen an Dein Herz gerichtet sind:

Ich wünsche Dir, liebe Pferdeflüsterin, also von Herzen,…

…dass Dein Herz immer jemanden hat, wohin es sich sehnt und wo es ihm gut geht (denn das ist meine Definition von "Zuhause"),

…dass es Menschen und Tiere hat, an denen es hängt und auch hängen darf,

…dass es ganz bleibt und nicht bricht und noch viel weniger gebrochen wird,

…dass es klar und deutlich und vernehmlich sagen kann, was es möchte, und nicht zum Schweigen gezwungen wird, weil die äußeren Umstände widrig und herzfeindlich daherkommen und sich groß und dunkel und übermächtig aufspielen und sagen: "Herz, schweig still! Du darfst nicht: weder sein noch sprechen noch gar fordern und wünschen!",

…dass es nie verzagt und zitternd schlägt,

…dass es so groß bleibt, wie es ist, und alle umfasst, die jetzt schon in ihm sind und anderen, die da noch kommen werden, Platz bieten kann und

….dass es immer erfüllt ist von dem, was es tut.

In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!

Dein BlogWichtel.

Es ist wunderbar geschrieben und hat mich sehr gefreut. Es wäre schön wenn sich mein BlogWichtel zu erkennen gäbe, sodass ich seinen Blog auch mal bestaunen kann. (Vorallem die Haare *g*)

Nochmals vielen Dank anHollemann für die Organisation, und natürlich auch an Just me für das Engagement damit viele mitmachen. Dank ihr bin ich auf die Idee gekommen!
1.12.06 08:06


Werbung


Wie wahr, wie wahr...

Ein Bänkler einer Privat-Bank kauft sich einen neuen und seltenen Ferrari.

Und um bei seinen Kollegen anzugeben was für ein toller Hecht er ist, parkiert er ihn vor dem Gebäude. Doch wie er an diesem Morgen aus seinem Flitzer aussteigen will, donnert ein LKW vorbei und rammt die geöffnete Tür des Ferraris ... wobei diese natürlich abgerissen wird. Der Ferrari ist Schrott.

Genervt ruft der Bänkler die Polizei. Und wie die Polizei ankommt, wettert der Bänkler los: "Dieser verdammte LKW ... elende Sauerei ...mein schönes Auto, ... mein hart verdientes Geld ... Was sollen jetzt meine Kollegen von mir denken wenn ich mit so einem Schrotthaufen herumfahre... "

Der Polizist wird sauer: "Ich finde es zum Schreien wie wahnsinnig materialistisch Ihr Bänkler seid, alles woran Ihr denkt ist Geld, Geld,Geld und nochmals Geld!"

Bänkler: "Na, sagen Sie mal: Wie kommen Sie dazu ausgerechnet jetzt so einen Mist von sich zu geben?"

Polizist: "Ganz einfach. Sie reden die ganze Zeit nur vom Geld und von ihrem Auto, haben aber dabei nicht bemerkt dass ihnen der LKW auch den linken Arm abgerissen hat ... "

Bänkler: "Shiiiiiiit .... Wo ist meine Rolex ??? !!! "
1.12.06 10:37


Guetzlimarathon

Nächsten Sonntag ist es wieder soweit: Der alljährliche Guetzlitag fällt wieder an. Was vor 2 Jahren mit meiner Schwester und mir angefangen hat, fand letztes Jahr eifrige Mitarbeiterinnen (und ein Mitarbeiter der zuständig war für das Eiweiss-steif-schlagen, gäll Roger) und dieses Jahr werden es 5 Weiblein sein die emsig wie die Bienen werken werden.

Folgende Guetzlis haben wir uns vorgenommen:

-Mailänderli
-Zitronenmöndli
-Spitzbuben
-Vanillehörnchen
-Sablés
-Zimtsterne
-Kokosmakrönli
-Caramellini
-Brunsli
-Haferflockenmonde
-Haselnussmakronen

Insgesamt werden verarbeitet:

-2.5Kilo Butter (keine Margarine! Wennschon, dennschon)
-2Kilo Zucker (See you at the dentist)
-2Kilo Puderzucker
-41Eier
-3.5Kilo Mehl (let it snow, let it snow...)
-8 Zitronen
-2.1Kilo gemahlene Mandeln
-900g gemahlene Haselnüsse
u.a. Kokosflocken, Honig, Schoko-;Vanille- und Backpulver, Kirsch *hicks* und Milch.

Und natürlich Sekt, damit der Teig besser rollt, die Hände besser kneten und die Förmchen besser stechen.

Das wird wieder mal ne Riesengaudi!
4.12.06 15:49


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung